Skip to content

Meditationsgruppe nach Khenpo Kalsang Nyima Rinpoche

Meditationsgruppe mit Vajra Gesängen nach Khenpo Kalsang Nyima Rinpoche u.a.

Buddha-Natur erkennen durch: Meditation, Studien, Mantras u. Dohas singen, Puja, u.a.

In dieser Gruppe werden wir gemeinsam meditieren, Texte rezitieren und reflektieren und buddhistische Mantras und Erleuchtungslieder (Dohas) buddhistischer Yogis singen, u.a. Mantras und Erleuchtungslieder von Khenpo Kalsang Nyima Rinpoche und Khenpo Tsultrim Gyamtso Rinpoche.

Die Kagyu Schule des tibetischen Buddhismus geht auf die Tradition der berühmten indischen Mahasiddhas Saraha, Tilopa, Naropa und Maitripa zurück, die vor ca. 1300 Jahren am Ufer des Ganges ihre Verwirklichung in kurzen Gesängen (Sanskrit: Dohas) ausdrückten und darin essentielle Unterweisungen gaben. Diese Lieder gelangten schon früh nach Tibet und bilden bis zum heutigen Tage die Grundlage der sogenannten Mahamudra-Tradition.

„Viele kennen die erleuchteten Gesänge des großen tibetischen Yogis Milarepa. Die zahlreichen Gesänge seiner indischen Vorgänger und Vorgängerinnen sind nicht weit bekannt, aber sie sind genauso inspirierend. Viele wurden spontan aus dem Stehgreif gesungen und zeugen von unkonventionellem Denken und Tun. Oft verwenden sie eine reiche Symbolik und manche klingen eher wie moderne Liedtexte oder Poesie. Es ist der Geschmack  grenzenloser Freiheit und Offenheit, der diese Gesänge als Ausdruck höchsten Erwachens durchzieht.“ (Quelle: Kamalashila Institut)

Der ehrwürdige Khenpo Kalsang Nyima Rinpoche ist Direktor des Karma-Shri-Nalanda-Institutes für Höhere Buddhistische Studien am Kloster Rumtek in Sikkim, dem Hauptsitz S.H. Karmapa.
Seinen Khenpo-Abschluss „Zertifikat eines Abtes für Höhere tibetisch-buddhistische Studien“ erhielt er von Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama.

Ringu Tulku Rinpoche hat erzählt, dass Khen Rinpoche ein Multitalent ist, mit seinem umfassenden Verständnis, seinem tiefen Mitgefühl, seiner direkten und praktischen Herangehensweise, seiner schönen Stimme und seinem ansteckenden Humor.

Buddhas Sing and Dance

Composed by Khenpo Tsultrim Gyamtso Rinpoche, Tek Chok Ling, Nepal, July 2009. Translated by Rose Taylor. English Translation copyright 2012, Rose Taylor
„The Buddhas surely do sing and dance.
To sing and dance is surely profound practice.
By practicing profound song and dance,
We reach enlightenment—how amazing!“


„Die Buddhas singen und tanzen sicherlich.
Singen und tanzen ist sicherlich eine tiefgründige Praxis.
Durch das Üben von tiefem Gesang und Tanz
erreichen wir Erleuchtung-wie erstaunlich!“


Jeden 2. Mittwoch im Monat von 19:45– 21:15 Uhr

ACHTUNG: wegen der aktuellen Corona Krise haben wir uns – mit Rücksicht auf die Gesundheit aller – entschlossen, alle unsere Meditationsgruppen in Münster vorläufig bis zum 07. Juni 2020 abzusagen.

Erster neuer Termin wieder am 08. Juli 2020

Teilnehmerlimit unter Corona-Schutzbedingungen: max. 10 TN, Maskenpflicht und schriftliche Anmeldung per eMail unter info@kagyu-muenster.de

Wo:

dreiraum, CoWorking für Bewegung & Therapie
Schillerstrasse 31a . 48155 Münster
(ehemalige Tai Chi Schule)

Unkostenbeitrag: 5 €, erm. 3 € pro Abend

für fördernde Mitglieder der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. kostenlos

Ähnliche Einträge